Krisen- oder Notfallplan

Einen Krisenplan erstellen Sie in gesunden Zeiten zusammen mit den Menschen, die Ihnen am nächsten stehen. Darin wird festgelegt,

  • was im Fall einer sich anbahnenden erneuten Krise unternommen werden soll,
  • wer informiert wird,
  • wer wann Ihren behandelnden Art kontaktiert,
  • wie Ihre normalen täglichen Aufgaben geregelt werden (z.B. Kinderbetreuung),
  • welche Klinik Sie im Fall eines nötigen Krankenhausaufenthaltes bevorzugen,
  • auf welche Medikamente Sie sich einlassen können und welche Sie strikt ablehnen,
  • wer im Krisenfall Kontovollmachten erhält,
  • und alle weiteren Punkte, die Ihnen im Fall einer Krise wichtig sind.

Ebenso kann ein Krisenpass sehr nützlich sein. Sie können so einen Pass hier herunterladen. Füllen Sie ihn aus und lassen Sie ihn von Ihrem behandelnden Arzt bestätigen. Vorausgesetzt, Sie führen diesen Pass immer mit sich, wird im Fall einer unvorhergesehenen Klinikeinweisung deutlich, wer benachrichtigt werden soll, welche Medikamente Sie normalerweise nehmen, welche Akutmedikation Sie zulassen und welche Sie ablehnen.

Diese Funktion steht nur für angemeldete Benutzer zur Verfügung

►► zum nächsten Kapitel: Angehörige

Drucken SPACER ungelesen SPACER als gelesen markieren